Steinfels Swiss

 Steinfels Swiss

2019 Lancierung von integral 4PLUS in der Schweiz, ein App-basierendes Geschirrreinigungssystem mit Hochkonzentrat
2017 Lancierung von naturaline in Taiwan, UK und Polen&lt
2015 Internationale Einführung von naturaline in Italien
2014 Sherpa Tensing Relaunch mit fortschrittlichen Formulierungen und modernem Design
2013 Renaming der CWK-SCS zur Steinfels Swiss. Launch neuer Internetauftritt mit Shop-Lösung im Bereich Professional.

 

CWK-SCS

2013 EcoProf Professional-Sortiment mit EU-Ecolabel – Entwicklung und Einführung.
2012 formula fiorina gewinnt den annabelle Prix de Beauté 2012 (Naturkosmetik).
2011 formula fiorina gewinnt den reddot design award (Packaging Design).
2010 Zertifizierung nach IFS HPC-Standard (International Food Standard for Home and Personalcare) und Ecocert. Launch formula fiorina – Premium Naturkosmetik.
2009 Zusammenschluss der CWK und der SCS Steinfels Cleaning Systems zur CWK-SCS.

 

CWK

2008 Zertifizierung nach ISO 22716 (Kosmetik GMP).
2006 Zertifizierung nach ISO 14001 (Umweltmanagement).
2004 Integration in die Coop Gruppe.
2003 Integration der Marke Sherpa Tensing Sonnenschutz. Verantwortlich für Entwicklung, Produktion, Marketing und Vertrieb.
2000 Entwicklung und Einführung einer Reinigungslinie auf ökologischer Basis.
1999 Entwicklung und Einführung einer Kosmetiklinie auf natürlicher Basis.
1945 Gründung in Basel der Coop Seifenfabrik als Tochter von Coop / seit 1967 in Winterthur.

 

SCS Steinfels Cleaning Systems

2000 Maya Öko-Professional Sortiments – Entwicklung und Einführung.
1994 Übernahme des Grossverbraucher- und Industrie-Geschäftes durch Coop und Umzug nach Winterthur.
1986 Werksbezug in Wetzikon.
1880 Umzug ins Industriequartier in der Hard in Zürich „STEINFELS-Areal“.
1832 Gründung der Friedrich Steinfels AG Hirschengraben, Zürich.

 

Erleben Sie ein Stück Zeitgeschichte der Seifenfabrik Sträuli, der Steinfels Swiss oder auch einfach von Winterthur.

Im Auftrag der Stadt Winterthur, Amt für Städtebau und der Denkmalpflege wurde von ARIAS INDUSTRIEKULTUR Dr. phil. Friederike Mehlau Wiebking in Zusammenarbeit mit Tobias Sigrist, lic. phil. & Michael Cerezo, lic. phil. in einer Umfassenden Dokumentation die Arealentwicklung der Seifenfabrik Sträuli und später Steinfels Swiss erarbeitet.

Diese Dokumentation widerspiegelt einen wichtigen Abschnitt in der Geschichte der Steinfels Swiss, welche 1832 in Zürich begann und seit 1967 am Standort Winterthur weitergeführt wird.

Wir danken den Erstellern dieser Dokumentation herzlich und wünschen Ihnen viel Spass beim Durchstöbern und Lesen.

Steinfels - Seifenfabrik Sträuli Arealentwicklung Winterthur
Haben Sie Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

DOWNLOAD

Folgende Dateien stehen Ihnen zur Verfügung.